Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Fefe ist da immer etwas verallgemeinernd. Aber griffig.



[l] Ich fand das ja in den USA schon vor ein paar Jahren erschütternd, wie die in den "Nachrichten" Tweets vorgelesen haben. Seit dem ist das eher schlimmer geworden. Journalisten werden eingespart, eine Social Media-"Redaktion" reicht. Kommt doch eh alles wichtige auf Twitter!1!! Was braucht man da noch einen dpa-Feed oder gar, puh, Recherchen!

Jetzt bei #covfefe habe ich mal drauf geachtet, und jede fucking einzelne verpisste Zeitung in diesem Land hat "berichtet". Klar, das kann ja auch jeder, auf Twitter ein paar witzige Tweets zusammenkopieren. Da braucht man keine Ausbildung für. Das kann der Praktikant machen. Der Spiegel, die Welt, die Zeit, die Süddeutsche, die FAZ! Sogar die NZZ!!

Huxley hatte Recht. Orwell hatte auch Recht. Aber Huxley hatte halt auch Recht. Meine Fresse. Die Presse macht nur noch Twitter-Berichterstattung. Ich schäme mich ein bisschen.

Reposted bydarksideofthemoonDagarhendychterFyrst

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl